Heidi Wölnerhanssen . sopranistin

Home Biografie Repertoire Rollenliste Fotoalbum Musik Kontakt Links

 

Biografie

 

Die Basler Sopranistin Heidi Wölnerhanssen studierte Gesang in Schweden bei A.E. Edholmer und in London bei Vera Rozsa. Ihre künstlerische Laufbahn als Opern wie auch als Konzertsängerin führte sie in fast alle Europäischen Länder sowie Israel und Australien. Seit 1982 wird sie regelmässig am Basler Theater für Titelrollen engagiert ( Pamina, Solveig, Norina, Hüter der Schwelle etc), und gastiert u.a an der Staatsoper Hannover, Stadttheater Heidelberg, Staatsoper Prag . Als Konzertsängerin war sie mit dem klassischen Konzert- und Oratorien-Repertoire in den bekanntesten Musikzentren mit namhaften Orchestern zu hören, wie Orchestre de la Suisse Romande, Orchestre de chambre de Lausanne, Sinfonieorchester Basel, Stadtorchester Winterthur, Tonhalle Orchester, Tschechische Philharmonie, Prager Symphoniker, Moskauer Philharmoniker (Mozart: c-moll Messe, Haydn:Schöpfung /Jahreszeiten, Händel: Messias, Rossini: Stabat Mater/ messe solennelles, Paul Huber :Corpus christi, Mendelssohn: Elias, Dvorak: Stabat Mater, Poulenc: Gloria, Brahms:Deutsches Requiem, Sutermeister: Te deum Strauss:Vier letzte Lieder etc).In ihrer sängerischen Tätigkeit hat sie u.a. mit Armin Jordan, Mario Venzago, Martin Turnovsky, Christoph Prick, Paul Sacher, Walter Weller und Kurt Levin, Peter Maag, Kevin Rhodes, Alexej Kornienko u Jost Meier zusammengearbeitet. Kammermusikalisch tritt sie regelmässig als Mitglied des Basler Art-Ensembles mit Gérard Wyss, Hansheinz Schneeberger auf. Internationale Radio-Fernseh- und CD- Aufnahmen runden ihre künstlerische Tätigkeit ab. Neben ihrer Sängertätigkeit bildet Heidi Wölnerhanssen seit Jahren erfolgreich Berufssänger aus, und hat sich damit einen ausgezeichneten Ruf als Gesangspädagogin geschaffen.